Blumenabo zum Muttertag

7. Mai 2014 Aus Von Steffi

Alle Jahre wieder landen pünktlich zum Muttertag Blumen auf dem elterlichen Tisch – um nicht selten bereits wenige Tage darauf entsorgt zu werden. Topfpflanzen als Alternative sind gerade aus Platzgründen auch nicht immer ideal. Da kommt ein recht spannendes neues Konzept gerade recht: Blumen im Abo! Ohne Einkaufsstress und ohne das Risiko, auf dem Markt wieder an die vorletzte Ernte kurz vor dem Verwelken zu geraten, kommen so regelmäßig frische Blumen auf den Tisch. Und das Beste: sie werden bis an die Haustür geliefert.

Das Konzept klingt spannend: auf der BLOOMY DAYS-Webseite können Interessierte das passende Paket auswählen – und die Auswahl ist dabei mehr als reichlich. Das Versprechen auf der Webseite: alle Blumen werden frisch auf dem Markt eingekauft, von Hand geputzt, und anschließend versendet. Das klingt immerhin so, als würde sich wirklich jemand Gedanken darum machen, was dort eingekauft wird, und keine Blumen kurz vor dem Ableben vom Discounter verschickt werden.

Die Testphase gestaltet sich dabei relativ risikofrei: bis Sonntag um Mitternacht kann das Abo auf Wunsch pausiert oder auch beendet werden, und zwar online – ohne dass dafür erst ein Einschreiben hingesendet werden muss. Insgesamt gefällt das liebevolle Konzept hinter der Idee, die sich bereits weit herumgesprochen hat, und bislang kam uns keine negative Kritik zu Ohren (sonst würden wir es auch schlicht nicht empfehlen…). Ein wenig Stilsicherheit darf für den Einstiegspreis von 19,90 inklusive Lieferung freilich erwartet werden – aber so mancher wird bereits Blumen als Aufmerksamkeit mit nach Hause gebracht haben, und die frohe Erwartung wurde jäh getrübt, weil es natürlich die falschen Blümchen waren. Das sollte mit diesem Konzept der Vergangenheit angehörigen – und schließlich lässt sich der Muttertag so viel besser für andere Dinge nutzen. Zum Beispiel, um mehr Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen.

Ähnliche Artikel  Sprachreisen für Schüler: Darauf sollte man achten

Ein kleines Video veranschaulich das Prinzip von Bloomy Days:


Die weiteren Kanäle von Bloomy Days:

BLOOMY DAYS auf Facebook
BLOOMY DAYS auf Twitter

Hinweis: Dieser Artikel wurde gesponsert von BLOOMY DAYS. Die Redaktion empfiehlt jedoch generell nur Produkte und Leistungen, von deren Konzept sie überzeugt ist – egal, ob gesponsert oder nicht.