Krabbelmatten für die Kleinsten

25. Juli 2014 Aus Von Kathrin

Babys und Kleinkinder spielen überwiegend auf dem Fußboden. Sie lieben das Toben und sollen sich dabei auch möglichst frei bewegen können. Nur so können sie sich körperlich und seelisch optimal entwickeln. Der Boden ist zum Spielen ideal, da hier die Sicherheit am größten ist, die Sturzgefahr ist gering.

Doch für die Kleinsten sollte der Untergrund nicht zu hart sein, außerdem darf von unten keine Kälte kommen, damit die Babys nicht auskühlen und sich erkälten. Eine gute Unterlage für die Kleinen ist eine hochwertige Krabbelmatte, die gleich mehrere Vorteile bietet.

Ausreichend Sicherheit und Hygiene sind wichtig

Auf der Krabbelmatten können die Babys nach Herzenslust liegen, krabbeln und robben. Die Matten wurden extrem dicht gearbeitet, so dass eine sehr gute Dämpfung und Standfestigkeit erreicht wird.

Die fast 5 mm dicken Krabbelmatten haben zudem eine ausgezeichnete Federung, so dass die Gelenke der Kinder geschont und Stürze gut abgefangen werden. Das ist zum Beispiel bei Krabbeldecken nicht gewährleistet, da sie einfach zu weich sind.

Bei ruckartigen Bewegungen ist es wichtig, dass die Kinder ausreichend Stabilität haben und nicht ausrutschen, das ist durch das verwendete Material auf jeden Fall gewährleistet. Es ist zudem besonders hygienisch und pflegeleicht, denn Flüssigkeiten können nicht eindringen, und die Matten lassen sich auch ganz leicht feucht abwischen.

Sogar die Verwendung eines Desinfektionsmittels stellt kein Problem dar und beschädigt die Babymatte nicht. Die Matte ist zwar angenehm dünn, bietet jedoch dennoch eine tolle Isolierung, so dass das Baby nicht auf dem kalten Boden liegen muss.

Wegen Schadstoffen auf Prüfsiegel achten

Viele minderwertige Produkte enthalten schädliche Stoffe wie zum Beispiel Weichmacher, die Eco Krabbelmatten sind jedoch mit dem Öko-Tex Standard zertifiziert und somit gesundheitlich unbedenklich. Eltern können ihre Kleinsten also unbesorgt auf den Unterlagen spielen und toben lassen.

Ähnliche Artikel  Das perfekte Familienauto finden

Es gibt die Babymatten in drei verschiedenen Größen. Die leuchtenden Farben regen die Fantasie der Babys und Kleinkinder an und animieren sie gleichzeitig zum spielen. Man kann auch Matten in verschiedenen Farben miteinander kombinieren, und so eine besonders farbenfrohe und kindgerechte Spielfläche in der Wohnung schaffen.

Bei Nichtgebrauch sind die Krabbelmatten dann schnell und platzsparend zusammengerollt. Sie können dann auch je nach Bedarf in jedem beliebigen Raum der Wohnung ausgelegt werden, damit man das Baby immer bei sich hat.

Die Krabbelmatten eignen sich übrigens nicht nur für Babys, sie sind auch prima als Fitnessmatte einsetzbar, zum Beispiel auch für Yoga. So kann man die Matten in der Familie auf sehr vielfältige Art und Weise nutzen.

Die Eco Krabbelmatten haben sich schon vielfach bewährt, Kundenerfahrungen dazu finden Sie hier.