Für Kinder sind feste Schlafenszeiten wichtig

29. November 2010 Aus Von Steffi

Wer kennt nicht das alte Schlaflied, und hat es des Öfteren dem Nachwuchs vorgesungen: „Schlaf Kindlein schlaf, der Vater hüt‘ die Schaf“? Dazu stellt sich gleich die Frage, wann ist eigentlich Schlafenszeit für Kinder?

Es gibt darauf keine eindeutige Antwort, denn die richtige Zeit hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Vor allem das Alter der Kinder spielt eine Rolle, denn ein Baby benötigt viel mehr Schlaf als ein Kindergartenkind. Die ersten Anzeichen von Müdigkeit sind besonders bei Babys und Kleinkindern zu beachten. Wenn sie gähnen, quengeln und abschweifendes Interesse zeigen, dann ist allerhöchste Schlafenszeit für die Kleinen. Wenn die Kinder oder die Eltern in der Früh das Haus verlassen müssen, ist ein weiterer Faktor für die Schlafenszeiten der Kleinen. Meistens hat ein Kindergartenkind keine feste Zeiten, wenn es dort sein muss, und wenn ein Elternteil nicht berufstätig ist, oder später am Tag mit der Arbeit beginnt, kann das Kind ohne Probleme ausschlafen. Eltern die morgens gern länger schlafen, werden ihr Baby oder Kind, wenn es noch nicht zur Schule geht, bewusst später ins Bett bringen.

Eine feste und regelmäßige Schlafenszeit für die Kinder entsteht meistens, wenn diese in die Schule kommen. Weil der Wecker eines Grundschülers so gegen sieben Uhr klingeln wird, wird dieser bestimmt zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett gehen. Dafür kann dann am Wochenende der Wecker ausbleiben und die Kids können länger schlafen. Eine gewisse Regelmäßigkeit beim zu-Bett-gehen sollte erreicht werden, und ein wichtiger Aspekt dabei ist, zu versuchen, die Zeit vor der Schlafenszeit mit den Kleinen ruhig zu gestalten. Immer mit einem festen Ritual sollte dieses eingeleitet werden, das kann zum Beispiel sein: baden gehen, im Fernseher den Sandmann anschauen, vorlesen oder ein Schlaflied singen. Selbst Babys reagieren auf verschiedene Rituale, und auch Grundschüler wollen gerne verwöhnt werden und ihre Gute-Nacht Geschichte hören.

Jedenfalls muss jede Familie die Schlafenszeit für ihre Kinder selbst herausfinden, denn es ist jedes Kind anders. Manche Kinder brauchen wenig Schlaf und manche eben viel mehr, um ausgeglichen zu sein. Ganz schnell werden sie als Eltern erkennen, wenn für ihr Baby oder Kleinkind Zeit ist, um schlafen zu gehen.

Beachten Sie zudem unser aktuelles Gewinnspiel sowie den großen Kinderzeugs-Adventskalender auf unserer Facebook-Seite!