Warnung vor der Nintendo 3DS

5. Januar 2011 Aus Von Steffi

Der Hersteller der in diesem Jahr auf den Markt kommenden Spielkonsole Nintendo 3DS warnt davor, dass dieser für die Augen von Kindern unter sechs Jahren schädlich sein kann. Zwar wird geplant, einen Kinderschutz einzubauen, mit dem Eltern die 3D Funktion ausschalten können, für jüngere Kinder allerdings sollten Eltern in jedem Fall von einem Kauf absehen.

3D ist derzeit in aller Munde. So werden eine Vielzahl von Filmen mit der speziellen 3D Technik gedreht, Fernseher mit eben dieser neuen 3D Optik kommen auf den Markt und auch die in diesem Jahr auf den Markt kommende Nintendo 3DS soll damit aufwarten.
Doch die 3D Optik bedeutet für die Augen echten Stress. Je jünger die Kinder sind, umso größer ist dabei die Gefahr, dass die Augen einen langfristigen Schaden nehmen, da sich die Augen noch in einer frühen Entwicklungsphase befinden. Generell ist die Nintendo 3DS für Kinder unter 6 Jahren daher ungeeignet, wobei allgemein die handlichen Spielkonsolen auch ohne eine 3D Optik nicht in die Hände von Vorschulkindern gehört.

Die neu auf den Markt kommende Spielkonsole kommt dabei für den 3D Effekt ohne spezielles Zubehör wie beispielsweise Brillen aus.
Doch auch für ältere Kinder und Heranwachsende ist die 3D Optik über einen längeren Zeitraum Problematisch. Auch hier können die Augen unter Stress leiden. So gibt selbst der Hersteller den Tipp, nach 30 Minuten eine Spielpause einzulegen, damit die Augen sich erholen können.

Doch nicht nur Spielkonsolenhersteller sind mit den Gefahren der 3D Optik konfrontiert. Auch die Hersteller von 3D Fernsehern warnen vor den möglichen Schäden, die die Augen von Kindern und Jugendlichen nehmen können.

Quelle