15 Jahre alte Schülerin aus Köln ist neue Unicef Junior Botschafterin 2011

15 Jahre alte Schülerin aus Köln ist neue Unicef Junior Botschafterin 2011

2. Juni 2011 Aus Von Steffi

Die 15 Jahre alte Schülerin Malin Eh aus Köln ist seit Anfang der Woche die neue Junior Botschafterin der Unicef. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen würdigte damit den Einsatz des jungen Mädchens für benachteiligte Seenomaden in Thailand.

Kinder und Jugendliche sind besser als ihr Ruf. Dies beweist die rege Beteiligung von über 37.500 Kindern und Jugendlichen an der diesjährigen Junior Botschafter Aktion der Unicef. Mit der Auszeichnung ehrt das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen jährlich Kinder und Jugendliche, die sich besonders für Kinderrechte engagieren. In diesem Jahr hatten sich 56 Kinder und Gruppen, 76 Schulen, 14 Chöre und 13 Vereine und Organisationen beworben, so viele, wie noch nie zuvor in den vergangenen acht Jahren, seitdem der Preis verliehen wird.

Den ersten Preis erhielt dabei die 15 Jahre alte Malin Eh aus Köln. Acht Jahre lang hatte der Teenager in Thailand gelebt und dabei von dem Schicksal der Seenomaden, die traditionell acht Monate des Jahres auf See verbringen und nur während der Monate der Regenzeit an Land leben, erfahren. Tief bewegt hatte das Mädchen noch während der Zeit, die sie in Thailand lebte, dabei geholfen, ein Gemeindezentrum auf der Insel Koh Phi Phi aufzubauen. Auch nach ihrer Rückkehr nach Deutschland setzte sie sich weiter für die Kinder der Seenomanden ein. So verzichtete die Schülerin auf Weihnachtsgeschenke und machte mit Postern und Vorträgen bei Freunden, Familie und Bekannten auf das Schicksal der Kinder der Seenomaden aufmerksam. Insgesamt brachte die Schülerin 300 Euro zusammen, die sie spendete.

Der jeweils zweite und dritte Preis gingen an eine hessische beziehungsweise eine Berliner Schulklasse.

Quelle