Der richtige Schlafsack für Kinder

Der richtige Schlafsack für Kinder

3. Januar 2022 Aus Von Zyrius Rantan

Sind Sie auf der Suche nach einem passenden Schlafsack? Dann lassen Sie sich hier beraten und anregen. Wir haben die wichtigsten Fakten zum Schlafsack zusammengetragen.

Warum ein Schlafsack für Kinder sinnvoll ist

Der Schlafsack hat sich in den letzten Jahren etabliert, denn er verhindert die Gefahr des Erstickens. Kinder, die mit einer Decke zugedeckt sind, können sich bei einem aktiven Nachtschlaf unter die Decke bewegen oder sich diese gar über den Kopf ziehen. Es besteht in diesem Fall Lebensgefahr. Deswegen raten Ärzte dazu, Kinder bis zum ersten Lebensjahr in einem Schlafsack hinzulegen. Damit verhindert man das soeben beschriebene Szenario.

Worauf man beim Kauf eines Schlafsacks achten muss

Worauf sollte man beim Kauf eines Schlafsacks achten? Es gibt ganz unterschiedliche Babyschlafsäcke, die man beispielsweise bei 4mybaby kaufen kann. Dort sind die Modelle und die verschiedenen Altersklassen gut aufgeführt. So bietet 4mybaby beispielsweise auch Sommer- und Wintermodelle an. Worauf sollte man beim Kauf des Babyschlafsacks achten:

  1. Der Schlafsack muss passen: Ist das Modell zu groß, dann kann das Kind in den Schlafsack rutschen, wodurch eine Erstickungsgefahr besteht. Man sagt beispielsweise als Faustregel, dass Kinder ab der Geburt bis zu 4 kg einen Schlafsack mit 56 cm Größe benötigen. Von 2 bis 4 Monate sollte der Schlafsack 60 cm besitzen. Ab dem 4 bis zum 6. Monat kann dieser schon 70 cm Größe haben. Die Hersteller achten auf solche Angaben und geben Ratschläge.
  2. Materialien beachten: Beim Kauf darf man unbedingt auf die Verarbeitung der Materialien achten. Sind diese schadstofffrei und leicht zu pflegen? Können Sie Allergien auslösen? Diese und weitere Fragen kann man beantwortet bekommen, wenn man sich die Angaben des Herstellers ansieht. Baumwolle ist eine gute Empfehlung, denn sie ist zudem atmungsaktiv.
  3. Jahreszeiten berücksichtigen: Es gibt Schlafsäcke für unterschiedliche Jahreszeiten, die man berücksichtigen sollte. Nur mit der passenden Ausstattung kann man dem eigenen Kind eine erholsame Nacht bereiten.
  4. Reinigung. Auch die Reinigung muss vor dem Kauf geklärt sein. Lässt sich der Schlafsack einfach waschen und trocknen? Bei den meisten Herstellern wird bereits auf diesen Aspekt geachtet.

Winter und Sommer: Es gibt Unterschiede bei den Schlafsäcken

Die optimale Schlaftemperatur bei Babys liegt zwischen 18 und 20 Grad. Die Schlafausstattung darf man als Elternteil entsprechend den Jahreszeiten anpassen. Im Winter darf der Schlafsack entsprechend warm wattiert oder gefüttert sein, damit das jüngste Familienmitglied perfekt schlafen kann. Wie auch bei Erwachsenen sollte man unbedingt darauf achten, dass die Decken entsprechend auf die Jahreszeiten ausgelegt sind. Deswegen ist der ideale Schlafsack für den Winter zu wählen. Der Schlafsack für den Winter hat beispielsweise lange Ärmel und bietet damit zusätzlich eine gute Isolation.

Im Sommer hingegen steigen die Temperaturen auch in den Schlafräumen an. Da lieber ohne Decke und Schlafsack? Das ist keine gute Idee, denn Kinder kühlen in der Nacht sehr schnell aus. Deswegen bietet sich ein Sommerschlafsack für die Kleinsten an. Diese können beispielsweise aus Baumwolle bestehen. Ein Material, welches sehr angenehm ist. Sommerschlafsäcke haben zudem kleine Belüftungsschlitze, die eine gute Luftzirkulation zulassen.