Wo drückt der Schuh? Größenkontrolle der Schuhe bei Kindern wichtig

4. Februar 2010 Aus Von Steffi

Interessantes hat nun eine österreichische Studie zum Vorschein gebracht. Der heute veröffentlichten Studie zufolge stehen nämlich bei drei Viertel der untersuchten Drei- bis Sechsjährigen die großen Zehen schief. Schuld daran sind zu kleine Schuhe, die falsch beschriftet sind, hieß es weiter. Herausgefunden haben dies Forscher der Medizinischen Universität in Wien bei der Untersuchung von 859 Kindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Der Studie zufolge trugen 69 Prozent der Kinder zu kurze Straßenschuhe und 89 Prozent sogar zu kleine Hausschuhe. Veröffentlicht wurde die Studie im Fachjournal „BMC Musculoskeletal Disorders“.

Interessant hierbei: Laut den statistischen Berechnungen der Mediziner zeigte sich: Je kürzer die Schuhe, desto gravierender die Schiefstellung der großen Zehe. Die meisten Schuhgrößen sind den Angaben der Forscher zufolge falsch angegeben. Wie es weiter hieß, brauchen Kinderfüße zwölf bis 17 Millimeter Spielraum im Schuh. Von daher wird Eltern geraten, die Füße und die Innenlänge der Schuhe zu messen. So kann sichergestellt werden, dass die Schuhe passen.

Kinderzeugs.de meint: Toller Tipp, nicht nur für Eltern, sondern auch für den Fachhandel!

Quelle: Die Presse