Spielekonsole als Weihnachtsgeschenk für Kinder?

2. November 2011 Aus Von Steffi

Die kalte Jahreszeit nähert sich, und somit rückt auch Weihnachten immer näher. Alljährlich warten damit lange Wunschzettel der Kinder auf Eltern, und nicht selten finden sich darauf neben Barbies und Fahrrädern auch technische Geräte wie Spielekonsolen samt Spielen, Notebooks, Tablets und Handys. Im modernen Hightech-Gewirr finden sich nicht alle Eltern problemlos zurecht – deshalb startet Kinderzeugs eine Ratgeber-Reihe mit typischen Weihnachtsgeschenken für Kinder. Heute zum Auftakt: Spielekonsolen wie Nintendo Wii, Sony Playstation 3 oder Microsoft XBox 360.

Findet sich eine Spielekonsole auf dem Wunschzettel und sind die Eltern nicht gerade eingefleischte Spieler, werden sie mit einem unüberschaubaren Markt konfrontiert. Eine Spielekonsole kann als Weihnachtsgeschenk in Betracht kommen, sofern es das Budget erlaubt und einige andere Faktoren stimmen. Der Wichtigste: das Alter. Spielekonsolen sind für Kleinkinder generell ungeeignet. Ab der Grundschule können Eltern über den Kauf einer Spielekonsole nachdenken – doch schon haben sie die Qual der Wahl: Nintendo Wii, Nintendo 3DS, Sony Playstation 3, Sony Playstation Portable oder PS Vita, Microsoft XBox 360?

Für Kinder empfiehlt sich die Nintendo-Palette am ehesten. Sowohl die Konsolen selbst als auch die Palette möglicher Spiele und des Zubehörs sind am ehesten für Kinder geeignet. Die Nintendo Wii ist dabei auch die günstigste Konsole ihrer Art: Einsteigerpakete sind ab etwa 140 Euro zu haben, das Zubehör und die Spiele sind erschwinglich. Zum Vergleich: für die Playstation 3 sind je nach Ausführung und Umfang schnell 400-600 Euro fällig. Es gibt derzeit verschiedene Nintendo Wii – Konsolen-Bundles, beispielsweise das Family Edition Pack für 149 Euro bei Amazon, das bereits einen Controller sowie die beiden Spiele Wii Sports für sportliche Betätigung im Wohnzimmer sowie Wii Party für spaßige Familienabende mitbringt. Sinn macht es, diesem Bundle gleich noch einen zweiten Nintendo Wii – Nunchuk Controller und eine weitere Nintendo Wii – Remote mitzubestellen.
Für die Nintendo Wii finden sich unzählige kindgerechte Spiele wie Wii Sports, Wii Party, FIFA 12, Just Dance 3, We Sing und viele andere Aktivitätsspiele. Wichtig dabei: spielt immer zusammen mit den Kindern – das fördert einerseits die pädagogische Wirkung und bringt euch andererseits auch gleich ein Plus an Bewegung! Lasst Kinder nicht alleine vor der Spielekonsole sitzen.

Das portable Pendant zur Nintendo Wii ist die Nintendo 3DS. Anfängliche Bedenken, die 3D-Darstellung könne für Kinderaugen schädlich sein, haben sich inzwischen zerschlagen – allerdings sollten Kinder dennoch nicht stundenlang spielen, was aber für jede Spielekonsole gilt. Zwischendurch ist frische Luft Pflichtprogramm! Die Nintendo 3DS kostet ebenfalls etwa 140 Euro, ist aber auch in Bundles erhältlich: das 3DS Bundle weiß + Super Mario 3D Land ist für 199 Euro ebenso wie das 3DS Bundle pink + Nintendogs Retrievererhältlich. Auch hier findet sich eine Vielzahl von Spielen – darunter auch Klassiker wie die Super Mario-Reihe, Pokémon und viele andere Titel, auf die wir später eingehen werden.

Fazit: Eine Spielekonsole kann durchaus ein wertvolles Geschenk für Kinder sein – vorausgesetzt, Eltern achten darauf, dass ihre Sprösslinge nicht nur vor dem Flimmerkasten hängen. Und schließlich bringen gemeinsame Spieleabende nicht nur Kindern, sondern Eltern einigen Spaß!